Alfa Romeo

La meccanica delle emozioni

Alfa Romeo Giulia zum „Allradauto des Jahres“ gewählt

Alfa Romeo GIULIA gewinnt ihre Kategorie beim Wettbewerb „AUTO BILD ALLRAD Auto des Jahres 2022 😍

Leser wählen Alfa Romeo Giulia auf Platz eins in der Import-Wertung bei den „Allrad-Pkw über 50.000 Euro

Modellversionen Alfa Romeo Giulia VELOCE, Alfa Romeo Giulia Ti und Alfa Romeo Giulia ESTREMA serienmäßig mit Allradantrieb AlfaTM Q4. Elektronisch gesteuerter Allradantrieb AlfaTM Q4 wahlweise kombiniert mit Turbobenziner (206 kW/280 PS) oder Turbodiesel (154 kW/210 PS).
Rüsselsheim, im April 2022 – Die Leser von AUTO BILD ALLRAD stehen auch auf sportliche Limousinen: Sie haben die Alfa Romeo Giulia in den Kreis der Sieger beim Wettbewerb „AUTO BILD ALLRAD Auto des Jahres 2022“ gekürt. Die mit dem effizienten Allradantrieb AlfaTM Q4 ausgestattete Modellversion der Alfa Romeo Giulia gewann die Import-Wertung der Kategorie „Allrad-Pkw über 50.000 Euro“*.


„Zum ‚Allradauto des Jahres‘ in ihrer Kategorie gewählt zu werden, ist sicherlich eine überraschende Auszeichnung für die Alfa Romeo Giulia. Gerade deshalb sind wir auf dieses Urteil der Leser von AUTO BILD ALLRAD besonders stolz. Zeigt es doch die Begeisterung der deutschen Autofans für die perfekte Kombination aus italienischem Design und ebenso sportlichem wie sicherem Fahrverhalten, mit der die Alfa Romeo Giulia sich aus der Masse der Fahrzeuge in dieser Kategorie heraushebt“, kommentierte Niccolò Biagioli, Country Director Alfa Romeo.

Beim Wettbewerb „AUTO BILD ALLRAD Auto des Jahres 2022“ stellten sich regulär in Deutschland erhältliche Allradfahrzeuge in neun Kategorien dem Urteil der Leser von nach eigener Darstellung größtem Allrad-Magazin Europas. Einheimische und importierte Fahrzeugmodelle wurden dabei gesondert gewertet.

Der Allradantrieb AlfaTM Q4 der Alfa Romeo Giulia verteilt, abhängig von Fahrzustand und Haftungsniveau jedes einzelnen Reifens, das Motordrehmoment effizient zwischen Vorder- und Hinterachse. Unter normalen Verhältnissen wird die Motorkraft über die aus Kohlefaser gefertigte Kardanwelle komplett zur Hinterachse übertragen, was den Verbrauch senkt. Erst wenn an den Hinterrädern Schlupf entsteht, werden in Sekundenbruchteilen bis zu 60 Prozent des Drehmoments zur Vorderachse umgeleitet.

Diese Strategie gewährleistet überlegene Fahrleistungen, unübertroffenen Fahrspaß mit schnellen und kontrollierbaren Reaktionen des Fahrzeugs sowie hohe Sicherheit in allen Situationen. Der Allradantrieb kann mit dem selbstsperrenden mechanischen Differenzial AlfaTM Q2 kombiniert werden, das durchdrehende Hinterräder, beispielsweise beim Beschleunigen auf Fahrbahnen mit wech­selnden Gripverhältnissen, wirksam entgegenwirkt.

Für die mit dem Allradantrieb AlfaTM Q4 ausgerüsteten Modellversionen der Alfa Romeo Giulia stehen zwei Motoren zur Verfügung: ein 2,0-Liter-Turbobenziner mit 206 kW (280 PS) Leistung sowie ein 154 kW (210 PS) starker Turbodiesel mit 2,2 Litern Hubraum.

Allrad-Fans haben darüber hinaus die Auswahl aus den serienmäßigen Ausstattungsversionen VELOCE und Ti sowie dem Sondermodell ESTREMA, das besonders hohen Wert auf stilistische Ausgewogenheit und hervorragende Fahrdynamik legt. Die Alfa Romeo Giulia ESTREMA bietet serienmäßig unter anderem das aktive Fahrwerk AlfaTM Active Suspension, die elektronische Chassis-Kontrolle (AlfaTM Chassis Domain Control) sowie das Sperrdifferenzial AlfaTM Q2. Die miteinander verknüpften Systeme passen sich automatisch an die Fahrbahnbedingungen und den gewählten Modus der Fahrdynamikregelung AlfaTM D.N.A. an. Zusammen mit den 19 Zoll großen Rädern steigert diese Konfiguration die Effizienz des Allradantriebs AlfaTM Q4 noch weiter.



Beitrag weiterempfehlen 

Alfa Romeo

Ansprechpartner 

Manuel Weitmann


Geschäftsführung, Verkauf, Marketing & IT
 
07475 535 20-82
m.weitmann@autohaus-weitmann.at
Kontaktaufnahme Werkstatttermin buchen

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos